site templates free download

NGC 1931

Galaktischer Nebel im Sternbild Auriga


Bei dem Objekt handelt es sich um einen jungen Sternhaufen, Emissionsnebel, Reflexionsnebel und um ein Sternentstehungsgebiet .  NGC 1931 wird manchmal als kleiner Orionnebel, oder aber „The Fly“ (die Fliege) bezeichnet, hat er doch im Kern ähnliche Sterne wie die Trapezsterne seines großen Bruders im Sternbild Orion. Den Sternhaufen, der 3.086 pc (~10.000 Lj) entfernt ist und auch unter dem Namen Stock 9 katalogisiert ist, umgibt wie üblich für diese Objektklasse ionisierter Wasserstoff (Hα), der bei 656 nm leuchtet, sowie blaue Reflexionsnebel die durch blaue Sterne sichtbar werden. Das Objekt hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von 10 mag und eine Ausdehnung von 6 ‘ (Bogenminuten). Sehr interessant auf dem Bild finde ich die sehr schwachen roten Emissionsnebel und die dunkleren Staubbereiche die sich über das Bildfeld verteilen. Das Objekt wurde am 04.02.1793 von Willam Herschel entdeckt und ist ein eher selten fotografiertes Objekt da sich in seiner westlichen Nachbarschaft mit IC 417 ein echter Hingucker befindet. 

NGC 1931
  1. Teleskop: 600 mm Cassegrain im Sekundärfokus (4850/8) und einem Bildfeldkorrektor
  2. CCD: Fingerlakes ML-16803, Bin 1, t = -30°C, Centerline Filterrad
  3. Filter: Baader LRGB
  4. Datum: 29.12.2019 - 30.12.2019
  5. Belichtungszeit: LRGB je 300 s, 24 x L, 18 x R, 17 x G, 13 x B, in Summe 06 h 00 min
  6. Seeing: FWHM 1,2" - 1,6"
  7. Bildbearbeitung: PixInsight und Photoshop

© Copyright 2020 Bernd Wallner - All Rights Reserved