NGC 3079

Galaxie im Sternbild Ursa Major


Eine auffällige Balken Spiralgalaxie in der sogenannten "edge-on" Sicht findet man ungefähr 8° westlich von Merak, dem zweit hellsten Stern im Sternbild Ursa Major. Die Galaxie hat eine Winkelausdehnung von ca. 8 x 1,5' und ist ungefähr 53 Millionen Lichtjahre von uns entfernt. Das entspricht einer tatsächlichen Größe von ca. 120.000 Lichtjahren. Die Galaxie zeigt sich einerseits als aktive Starburst Galaxie mit vielen blauen Sternentstehungsregionen in den Spiralarmen, andererseits ist NGC 3079 eine sogenannte Seyfert-2 Galaxie mit einem sehr aktiven Kern im Zentrum der Galaxie. Der zentrale, sehr schön sichtbare Staubtorus versperrt uns die direkte Sicht auf die Akkretionsscheibe im Zentrum von NGC 3079. Eine hoch aufgelöste Aufnahme des Hubble Weltraum Teleskops zeigt das Entweichen von heißem Gas aus dem Galaxienzentrum. In den Spiralarmen findet man vereinzelt pinkrot leuchtende HII Regionen die im Licht des ionisierten Wasserstoff bei 656 nm leuchten. Im Bild unterhalb von NGC 3079, also westlich, befinden sich NGC 3073, eine elliptische Zwerggalaxie mit einem aktiven Kern und PGC 28990, eine Sb-Sc Galaxie mit feinen Details in der Galaxie. Die vielen einzelnen Hintergrundgalaxien und Einzelsterne zeugen von der großen Anzahl weit entfernter Galaxien im Bildfeld einerseits und andererseits von der sehr guten Tiefe, also der erreichten Grenzgröße in der Aufnahme.
Datenquelle:
Bildatlas der Galaxien, von M. König und S. Binnewies

Bei der Aufnahme ist Norden rechts.
Der Winter/Frühling 2021 war geprägt von einzelnen, brauchbaren Nächten in denen es galt jeweils die klaren Nächte mit gutem Seeing zu nutzen um die Summe von 228 Einzelbelichtungen einzufahren. Ähnlich einem Weinbauer der seine Reben im kalten Herbst förmlich vom Rebstock stiehlt. Wie beim Zurückschneiden der Trauben am Weinstock wurden auch bei dieser Aufnahme insgesamt 17 schlechtere Aufnahmen ausgemustert damit nur die besten Aufnahmen mit den feinsten Details im Endresultat eine Verwendung finden.


  1. Teleskop: 600 mm Cassegrain im Sekundärfokus (4850/8) und einem Bildfeldkorrektor
  2. CCD: Fingerlakes ML-16803, Bin 1, Auflösung 0,383"/Pixel, t = -25°C, Centerline Filterrad
  3. Filter: Baader LRGB & Hα
  4. Datum: 12.03.2021 - 11.04.2021
  5. Belichtungszeit: Hα-LRGB je 300 s für LRGB, 1200 s für Hα, 78 x L, je 34, x RGB, 31 x Hα,
  6. in Summe 25 h 20 min
  7. Seeing: FWHM 1,2" - 2,1"
  8. Bildbearbeitung: PixInsight und Photoshop

© Copyright 2021 Bernd Wallner - All Rights Reserved